ELLBOGENSCHMERZEN SCHONEND BEHANDELN

Bei vielen Tätigkeiten und Bewegungen im Alltag und beim Sport sind unsere Arme und Hände beteiligt. Bewusst oder unbewusst - oft sind sie hohen Belastungen ausgesetzt. Entsprechend sind die meisten Beschwerden Überbeanspruchungen geschuldet. Häufig leidet nicht nur die Muskulatur, sondern vor allem der Ellbogen. Schmerzen sind hier lästig – denn egal ob Schreibtischtäter, Profisportler oder etwas dazwischen: Wir brauchen unsere Hände und damit auch unsere Unterarme und Ellbogen ständig.

Für diese Beschwerden stellen wir dir hier ein Beispiel aus der Praxis vor und zeigen dir, wie du mit gezielten Übungen dagegen vorgehen kannst.

BEISPIEL EINER SYMPTOMATIK VON ELLBOGENSCHMERZEN

Ein 48-jähriger Grafiker stellt sich bei Dr. rer. nat. Torsten Pfitzer vor. Seit acht Wochen hat er stechende Schmerzen im rechten äußeren Unterarm und morgendliche Kraftlosigkeit in der betroffenen Hand. Die bisherige Diagnose ist Sehnenscheidenentzündung. Die bisherigen Behandlungsversuche brachten nur kurzzeitig Linderung: Ruhigstellung durch eine Bandage, entzündungshemmende Medikamente und klassische Physiotherapie. Seitdem werden die Beschwerden stetig schlimmer.

EMPFOHLENE MASSNAHMEN

Nach gründlicher Untersuchung und aufgrund des bisher erfolglosen Behandlungsverlaufs wird die Diagnose Mausarm gestellt. Dem Patienten wird geraten, die entzündungshemmenden Medikamente abzusetzen und er wird ganzheitlich am gesamten Hand-Arm-Schultergürtelbereich behandelt. Ergänzend werden mit ihm spezielle Längenkraftübungen der entsprechenden Muskel-Faszienkette durchgeführt, um diese auf Länge umzubauen. Außerdem werden BLACKROLL® Übungen zur Selbstmassage in den Behandlungsplan aufgenommen, um die verkrampften, verhärteten Muskeln weiter zu lösen. Dem Patienten wird nahegelegt, auch zu Hause zwischen den Behandlungsterminen mindestens morgens und abends diese Übungen zu machen. Des Weiteren werden Maßnahmen besprochen, die seine Arbeitsweise am Computer ergonomischer und weniger belastend für seine Armstreckermuskulatur gestalten.

VERLAUF DER BEHANDLUNG

Bereits eine Woche später berichtet der Patient von einer Besserung sowohl der Kraftlosigkeit als auch der Schmerzen, die er besonders nach Durchführung der BLACKROLL®- und den anschließenden Längenkraftübungen spürt. Im Laufe der nächsten zwei Behandlungen, insgesamt drei Wochen nach Erstvorstellung, ist die volle Kraft wiederhergestellt und der Patient hat nur noch ab und zu ein Stechen unterhalb des Ellbogens. Nach Abschluss der Behandlung wird dem Patienten ans Herz gelegt, alle Übungen weiterhin konsequent fortzuführen. Beim Kontrolltermin drei Wochen später, ist der Patient auch auf Druckprovokation hin schmerzfrei.

FAZIT DES BEHANDLUNGSBEISPIELS

Bei akuten Schmerzen im Ellenbogen ist es ratsam sich in professionelle Behandlung zu begeben, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Für einen ganzheitlichen Heilungsansatz ist es wichtig, verspannte Faszien zu lockern und zugleich die Muskulatur zu stärken, die Fehlbelastungen vorbeugt. Dabei sind komplexere Übungen, die auf lange Muskel-Faszienketten zielen, hilfreich. Die hier gezeigten Übungen können präventiv ausgeführt werden, um deinen Unterarmen und Ellbogen die nötige Mobilität zurückzugeben und sie möglichst gut bei den alltäglichen Aufgaben unterstützt zu wissen.

ELLBOGEN- & UNTERARMMASSAGE

AUSFÜHRUNG

Greife den BLACKROLL® TWISTER mit einer Hand in den Aus- kerbungen. Platziere ihn auf der gegengleichen Seite am Unter- arm, knapp unterhalb des Ellbogens. Übe Druck über den TWISTER auf den Unterarm aus und drehe den TWISTER unter konstantem Druck nach rechts und links. Halte jeweils in der End-position der Drehung für etwa 10 Sekunden und löse dann den Druck. Wandere so entlang des Unterarms und bearbeite sämtliche Hotspots.

DAUER/ANZAHL

Pro Seite ca. 2 Minuten

DURCHGÄNGE

2 x pro Seite

HÄUFIGKEIT

2-3 x pro Woche

WALL ANGEL

AUSFÜHRUNG

Stelle dich mit dem Rücken an eine Wand und winkele deine Arme seitlich deines Körpers im 90°-Winkel an. Achte darauf, dass dein Rücken an der Wand anliegt (wenn du mit den Füssen einen kleinen Schritt nach vorn gehst, sollte es dir leichter fallen).

Strecke nun beide Arme nach oben - ohne, dass dein Rücken oder deine Arme den Kontakt zur Wand verlieren. Senke deine Arme in einer großen Kreisbewegung wieder ab und wiederhole die Bewegung.

DAUER/ANZAHL

Ca. 10-15 Wiederholungen

DURCHGÄNGE

3

HÄUFIGKEIT

2-3 x pro Woche

Verwendete BLACKROLL® Produkte im Video

Kaufempfehlung BLACKROLL® TWISTER
Kaufempfehlung BLACKROLL® MINI FLOW FASZIENROLLE
BLACKROLL® MINI FASZIENROLLE