Radfahren uebungen mobile Radfahren blackroll uebungen

Fit für die nächste Radtour

Frühling, Sommer und Herbst sind die Zeiten in denen du dein E-Bike, Mountainbike, Rennrad oder City-Bike rausholen solltest. Warum? Radfahren ist gut für deine Gesundheit. Du trainierst deine Ausdauer, schnappst frische Luft und kräftigst deine Beinmuskulatur. Besonders beim Mountainbiken müssen auch Arme und Handgelenke einiges an Stößen abfedern. Nicht außer Acht zulassen ist der Trainingseffekt für die untere Rückenmuskulatur, die für die Stabilität der Wirbelsäule sorgt. Beim Fahrradfahren erfahren auch Hüft- und Gesäßmuskulatur einen Trainingsreiz. Wer schon mal einige Stunden auf dem Rad gesessen hat, ist damit bestens vertraut. Wir zeigen dir, mit welchen Übungen du dich fit für die nächste Fahrradtour machst.

Bereite dich damit optimal auf deine Radtour vor. Wir zeigen dir einfache und schnelle Aufwärmübungen zur Aktivierung deiner Muskeln.

Die Regeneration nach dem Radfahren ist eine Wohltat, tut weh aber befreit uns von Verspannungen und Verklebungen. Wir empfehlen dir eine Kombination aus Roll- und Dehnübungen.

Ein gezieltes Krafttraining kann dich vor Verletzungen bewahren und sorgt dafür, dass du die Pedale noch kräftiger treten kannst.

Kommt es zur ISG-Blockade? Können folgende Übungen helfen deine Schmerzen zu reduzieren oder gar vorzubeugen.