SKISPRINGEN: SVENJA WUERTH

Svenja Wuerth 3
Sportlerin: Svenja Wuerth
Jahrgang: 1993
Wohnort: Baiersbronn
Kaderstatus: DSV Nationalmannschaft
Verein: SV Baiersbronn
Facebook

Im Alter von 7 Jahren stand ich zum ersten Mal auf Skiern. Zunächst habe ich bis zum Alter von 14 Jahre Nordische Kombination ausgeübt und mich dann aber voll und ganz für das Skispringen entschieden. Das faszinierende an dieser Sportart ist das unbeschreibliche Gefühl des Fliegens und die hohen Geschwindigkeiten. Als leidenschaftliche Sportlerin ist natürlich auch meine Freizeit geprägt von sportlicher Aktivität. Am liebsten bewege ich mich auf Schnee, entweder beim Langlaufen oder Skifahren. Im Sommer findet man mich meisten in den Bergen oder auf dem Mountainbike.

LIEBLINGSPRODUKTE

BLACKROLL® STANDARD FASZIENROLLE

BLACKROLL® BALL 08 FASZIENBALL

TYPISCHE BELASTUNG

Beim Skispringen werden im Training in erster Linie die Beine, aber auch der Rücken belastet. Wir trainieren sehr viel in den Bereichen Kraft- und Sprungkraft. Besonders beim Springen auf der Schanze und eisigen hängen werden die Beine sehr beansprucht. Nicht selten sind in unsere Sportart auch Knieschmerzen zu finden, was durch das Lösen verklebter Faszien in der Regel immer besser wird.

EFFEKTIVSTE ÜBUNG

Um nach anstrengenden Trainingseinheiten oder langen Anreisen zu den verschiedensten Wettkampfsorten möglichst schnell zu regenerieren, benutze ich die Blackroll Standard, sowie den BLACKROLL® BALL um die verklebten Faszien der Beine und des Rückens zu lösen. Außerdem hilft der BLACKROLL® BALL 08, um vor den Skisprung Wettkämpfen die Fußsohlen zu aktivieren. Das ist besondern wichtig, um in der Anlaufspur eine gute Balance zu finden und um besser und lockerer auf dem Ski zu stehen. (Gilt natürlich auch für andere Wintersportarten wie Ski Alpin, Langlauf,…).

Blackroll Athletik Athleten 51
Blackroll Athletik Athleten 52
Blackroll Athletik Athleten 51
Blackroll Athletik Athleten 52