LACROSSE: DEUTSCHE LACROSSE NATIONALMANNSCHAFT HERREN

Deutschland Lacrosse 2
Verein: Deutsche Lacrosse Nationalmannschaft Herren

Die Deutsche Lacrosse Nationalmannschaft Herren besteht unter der Führung des deutschen Lacrosse Verbandes DLaxV e.V. seit Beginn der 90er Jahre und hat insgesamt an knapp 15 Welt- und Europameisterschaften teilgenommen. Der größte Erfolg war der Gewinn der Europameisterschaft 2001. Platzierungen bei großen internationalen Turnier sind wichtige Gradmesser für den Erfolg der Mannschaft, doch nicht die einzigen.

"Für uns bedeutet Erfolg auch, den Sport in Deutschland voranzubringen und nachhaltig zu fördern. Hierzu gehören neben der zunehmenden Professionalisierung der Nationalmannschaft auch eine immer weiterwachsende Lacrosse-Basis in Deutschland. In beiden Bereichen hat sich Deutschland in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt."

Um Nationalspieler zu werden haben die Spieler einen langen Weg hinter sich gebracht: Über einen Zeitraum von 1,5 Jahren findet ca. alle vier bis sechs Wochen ein zweitägiges Trainingslager statt. Zusätzlich dazu eine Tour im Osten der USA, sowie Auswärtsreisen nach England und Spanien. Im Laufe des Auswahlverfahrens wird weiter selektiert. In den offenen Try-Outs hatten sich über 150 Spieler beworben, davon haben 23 Spieler die Ehre Deutschland auf internationalem Parkett zu vertreten.

Bei der letzten Weltmeisterschaft in den USA hat das Team der Deutschen Lacrosse Nationalmannschaft Herren den 9. Platz belegt. Das Ziel für die kommende Weltmeisterschaft im Sommer 2018 ist unter die besten 6 Lacrosse-Nationen zu kommen.    

LIEBLINGSPRODUKTE

BLACKROLL® STANDARD Faszienrolle

BLACKROLL® BALL 08 Faszienball

BLACKROLL® BALL 12 Faszienball

EFFEKTIVSTE ÜBUNGEN 

Mit der BLACKROLL® und dem BLACKROLL® BALL 12 kann man die Hüftregion (Hüftbeuger), die Waden und Oberschenkel sehr gut bearbeiten und ausrollen. Wir nutzen die BLACKROLL® und den BLACKROLL® BALL 08 aber für den ganzen Körper, um beispielsweise auch die Fußgelenke, den Schulterbereich und den Rücken auszurollen. 

TYPISCHE BELASTUNGEN 

Durch schnelle, abrupte Richtungswechsel und hartes Abstoppen sind die Hüftregion, die Beine und die Sprunggelenke beim Lacrosse stark beansprucht. 
Zudem findet eine permanente Beanspruchung des Oberkörpers durch die Rotation bei der Schuss- und Wurfbewegung statt, bei welcher der komplette Oberkörper involviert ist. Ein stabiler Corebereich ist in dem Sport daher sehr wichtig.